BürgerInneninitiative

Letztes Update: 3. April 2014

Für eine soziale, lebendige und offene Stadt statt ein Linz mit Stadtwache!

Flyer BI Linz braucht keine Stadtwache

Flyer zum Eintragungsmonat (Rückseite)


Über 50 Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen haben sich im Februar 2010 zusammengetan, um ein deutliches Zeichen gegen die Stadtwache und eine rechte Law&Order-Politik in Linz zu setzen.

Erste Aktivität der BürgerInneninitiative „Linz braucht keine Stadtwache“ war es, die Stadtwache noch vor ihrer Installation am 1.9.2010 zu verhindern.

Es wurden Unterschriften gesammelt, um als „BürgerInneninitiative gemäß § 69 Statut Linz 1992“ amtlich anerkannt zu werden und das Anliegen der BürgerInneninitiative im Gemeinderat einzubringen.

Das Anliegen der BürgerInneninitiative auf den Unterschriftenlisten war kurz und klar:

„Die Stadt Linz spricht sich gegen eine Stadtwache aus, daher wird der Beschluss des Gemeinderates vom 3.12.2009 über die Errichtung einer Stadtwache ersatzlos aufgehoben.“

Rund 3500 Menschen haben sich in der Zeit zwischen März und Mai 2010 explizit mit einer Unterschrift gegen die geplante Stadtwache ausgesprochen und unterschrieben! Davon 1816 LinzerInnen auf den Bürgerservicestellen im Eintragungsmonat und ca. 1700 in der ersten Etappe des Einleitungsverfahrens. (Zum Ausgang der amtlichen BürgerInneninitiative und Unterschriftenergebnis siehe diese Erklärung)

Die BürgerInneninitiative „Linz braucht keine Stadtwache“ hat angekündigt auch nach dem Eintragungsende aktiv zu bleiben und die Arbeit der „Stadtwache“ ab 1.9.2010 kritisch zu beobachten und zu begleiten. Eine Online-Meldestelle wurde daher von der BürgerInneninitiative eingerichtet, um Ärger mit der Stadtwache zu dokumentieren.

Wenn Sie über den weiteren Verlauf unserer Initiative informiert bleiben möchten, tragen Sie sich in unseren E-Mail Newsletter ein.