Neues Spendenkonto der BürgerInnenInitiative

15. März 2010

Das Engagement für die BürgerInnen-Initiative erfolgt auf ehrenamtlicher Basis, dennoch werden bald Kosten für Plakatkampagnen, Flugzettel, Inserate und anderen Drucksorten anfallen. Daher wurde folgendes Spendenkonto eingerichtet:

Kontobezeichnung: „Keine Stadtwache“
Kto-Nr: 55162069557
BLZ: 12000
Bank Austria

Für die internationalen SpenderInnen:

IBAN: AT88 1200 0551 6206 9557
BIC: BKAUATWW

Wir freuen uns über jeden Beitrag!

  1. geringer johann
    Mrz 16th, 2010 at 21:56
    Reply | Quote | #1

    Warum seid Ihr gegen eine Stadtwache? Je mehr Kompetenzen um so mehr könnte Sie uns beschützen vor den Übergriffen ausländischer Jugendlicher und den radikalen Linken. Liegt eure Abneigung gegen die Stadtwache daran das Ihr euer Klientel schützen wollt?

  2. Ja, warum nur?
    Mrz 17th, 2010 at 14:32
    Reply | Quote | #2

    @geringer johann
    Ach ja, die ausländischen Jugendlichen und die bösen Linken (verwendet ihr nicht sonst den Ausdruck links-linke Chaoten?), die ja schon seit Langem vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?
    Ach nein, da hab ich mich etwas geirrt: dass sind doch deine Kameraden vom RFJ; BFJ, AFP… und natürlich Detlef Wimmer, Gottfried Küssel und wie sie nicht alle heißen, deine strammen, volkstreuen Vorbilder!
    Wenn du denkst, dies geht zu weit, dann bedenke: Es ist nicht möglich für Detlef Wimmer und seine Stadtwache und gleichzeitig gegen Rechtsextremismus zu sein, also musst du dir diesen Vorwurf schon gefallen lassen!

    Aber ja, überlegen wir mal: Warum sind wir eigentlich dagegen? Dagegen, dass ein Mensch mit nachweislichen Kontakten in die rechtsextreme Szene verantwortlich für das Sicherheitsressort und eventuell für die Stadtwache wird? Ein Mann der öffentlich homophobe und rassistische Äußerungen tätigt und das NS Verbotsgesetz in Frage stellt?
    Warum haben wir Angst in einer militarisierten, normierten, gänzlich überwachten Welt zu leben, in der ziviles Engagement kriminalisiert wird?
    Warum wollen wir eigentlich nicht, dass alles und jedes nur existieren darf, wenn er, sie, es zuvor eine Kosten-Nutzen-Rechnung besteht?
    Warum wehren wir uns gegen diese Entwicklungen?
    Ganz einfach:
    „An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die Schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.”

  3. geringer johann
    Mrz 17th, 2010 at 17:32
    Reply | Quote | #3

    Deinen letzten Satz kann ich nur zustimmen. Die Gewalttätigkeit der Ausländerbanden (meist Jugendliche) in Linz wird immer ärger. Vor kurzen wurde auch meine Frau (gebürtige Kroatin, darum geht Ihr Versuch mich ins Rechte Eck zu stellen daneben) in Linz von Türken berraubt. (am Abend auf offener Strasse). Auch mit den Linken habe ich schlechte Erfahrungen. Am 01.05.2009 wurde einer afrikanische Frau neben mir von einem linken Demonstranten mit Pfefferspray ins Gesicht gesprüht, anschliesend bedrohte und bespukte er mich. Darum stimme ich deiner Meinung zu, der der das nicht verhindert ( Einsatz einer Stadtwache!) ist genauso Schuldig wie der Linke Täter.